Vulturer Allgemeine - Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters

Der_1_Nekromant

Vorstandspräsident der Allianz
Legende
EventTeam
SocialMediaTeam
23 September 2017
521
817
19
Vulturia


Regierung verkündet gigantische Wirtschafts-und Finanzreform

Heute Mittag gab die vultuische Regierung wie zuvor angekündigt eine Pressekonferenz in welcher sehr essentielle Wirtschaft sowie Finanzreformen angekündigt wurden es folgt nun ein Auszug aus ebendieser Konferenz, welche vom Finanzminister Karl Reich eröffnet wurde:



,,Guten Tag liebe Journalisten, es freut mich ihnen heute mitteilen zu können das es uns gelungen ist binnen weniger Tage gewaltige Wirtschaftsreformen durchsetzen zu können, für gewöhnlich hätte die Umsetzung dieser eine Zweidrittel-Mehrheit und unparteiliche Abstimmung im Parlament benötigt jedoch ist dies aufgrund der Reichstags-Renovierung nicht notwendig womit wir diese nötigen Reformen schnell beschlossen werden konnten. Ich bin mir sicher dass diese Maßnahmen den öffentlichen Frieden widerherstellen und unsere Wirtschaft stärken werden. Doch kommen wir nun zu ebendiesen Reformen, durch diese werden folgende Kernpunkte ab morgen in Kraft treten:

1. Um unsere Finanziellen Probleme zu lösen trennt sich Vulturia ab sofort vom Freimaurerischem Finanzsystem namens Spielplatz-Dollar.
Als Ersatz des Spielplatz-Dollars wird in Vulturia nun der sogenannte Kürbisdollar eingeführt, dieser verfügt über den Kurs 1:1000 bedeutet 1000 Kürbisdollar entsprechen 1 MCSP-Dollar die Währung wird von den nationalen Goldreserven Vulturias gedeckt, womit diese neue Währung sehr stabil sein wird. Die Preise innerhalb Vulturias werden natürlich entsprechend dem bereits erwähnten Kurs angepasst, um eine plötzliche Inflation als direkte Folge der Währungsreform zu vermeiden.

2. Wir führen außerdem ein sogenanntes Sozial-Kredit-System ein, dieses sorgt dafür das jeder Bürger ein sogenanntes Sozial-Kredit-Konto verfügt. Es gibt in diesem System 5 große Stufen. Man kann in den Stufen aufsteigen indem man positive Dinge für die Öffentlichkeit tut, die Regierung unterstützt, Ehrenamtlichen Tätigkeiten nachgeht oder sehr effektiv und fleißig arbeitet. Man kann jedoch auch durch Straftaten oder negatives Verhalten in den Stufen absteigen. Verwaltet wird dieses System von der VGA. Auf der Tafel hinter mir können die nun eine Grafik von ebendiesem System sehen


Doch viele von ihnen fragen sich nun wahrscheinlich welche Personengruppen laut aktuellem Stand in welcher Stufe sind nunja, in
Stufe 1 sind Mitglieder der aktuell regierenden Partei, alle Ministerinnen und Minister der Regierung und jeder Soldat und Reservist der vulturischen Armee
In der 2. Stufe sind Konzern-Chefs, Besitzer verschiedener Verlage, Beamte und alle Parlamentarier
In der 3. Stufe sind alle Mitarbeiter der folgenden Unternehmen: SpreeMetall, Vulturer Allgemeine, TwitterV, Vulturia Airlines, VRB und NekroCompany
In der 4. Stufe sind alle Mitarbeiter der Unternehmen: NestléV, NekrowsStahlwerke, Vulturer Apfelschmiede, VDonalds, MarktMedia, LeviathanCinema und VulturianMedicalSupplies
In der 5. Stufe sind die Mitarbeiter aller weiterer Unternehmen sowie alle Mitglieder der derzeit von der VGA beobachteten Parteien wie z.B aktuell die Partei B90 Die Pinken

Dies ist jedoch nur die Ausgangslage, wie bereits zuvor erwähnt ist es durchaus möglich durch positives Verhalten eine Stufe aufzusteigen. Man kann jedoch auch durch negatives Verhalten von bspw. Stufe I auf Stufe V fallen. Dieses System wird unser Land nachhaltig prägen und viele Dinge positiv
verändern.

Der 3. und letzte Punkt konkretisiert noch einmal die Währungsreform mit Berücksichtigung auf das Sozialkreditsystem und zwar werden die Gehälter sowie das Vermögen aller Personen entsprechend ihrer Stufe angepasst. Gehälter der Personen in den Stufen 1 bis 3 werden im Kurs 1:1000 übertragen. Bedeutet bspw. Person A ist Stufe 3 und hatte vor der Reform einen Monatsverdienst von 3.000 MCSP-Dollar, nach der Reform verdient dieser folglich nun 3.000.000 Kürbisdollar pro Monat. Gehälter der Personen in Stufe 4 werden zum Kurs 1:750 angepasst und bei Personen in der Stufe 5 werden die Gehälter zum Kurs 1:250 angepasst. Die Vermögen hingegen werden bei allen Personen unabhängig ihrer Stufeim Kurs 1:1000 übertragen. Ich danke ihnen für ihre Aufmerksamkeit und Zeit, Fragen sind heute leider nicht zugelassen, vielen dank"


Präsident Nekro stellt Hemiron Ultimatum

Heute teilte der TwitterV-Kanal des Präsidenten mit das man hiermit der unabhängigen Insel Hemiron, aufgrund der Auslieferungsverweigerungen mehrerer Terroristen ein Ultimatum stelle. Ab sofort habe Hemrion genau 9 Tage Zeit besagte Terroristen nach Vulturia auszuliefern. Sollte dies innerhalb der besagten Zeit nicht geschehen werde die Insel die Volle Macht Vulturias spüren und es bereuen sich nicht aus dem Konflikt raugehalten zu haben

Auf einen Kommentar welcher den Skandal rund um die Verschwundenen Flüchtlinge südlich unserer Grenze thematisierte antwortete der Account: Die Vulturische Regierung hält sich bei diesen Angelegenheiten bewusst heraus da, es sich bei den Geflüchteten nicht mehr um vulturische Staatsbürger handle. Seit der Entscheidung unserem Land in dieser schwierigen Zeit den Rücken zu kehren haben all diese Personen ihre vulturische Staatsbürgerschaft verloren und gelten offiziell als Volksverädder, aus diesem Grunde sind wir nicht mehr für diese Personen zuständig.

Lang lebe die Allianz !
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_1_Nekromant

Vorstandspräsident der Allianz
Legende
EventTeam
SocialMediaTeam
23 September 2017
521
817
19
Vulturia


!!!Sensation: Bäckler & Koch präsentiert brandneue Waffe!!!

,,Der 5 August 2022 ist eine Zeitenwende für Vultura und ganz Freimaurer" mit diesen Worten begann der CEO des vulturischen Armbrust und Bogenherstellers Bäckler&Koch seine Rede zur Einweihung des neuen Firmensitzen in Nekropolis.



Doch niemand konnte ahnen was in dieser Rede noch präsentiert werden würde. Seit nun mehreren Jahrzehnten produziert Bäckler&Koch nun schon die Bögen sowie Armbrüste unserer Streitkräfte, doch nun wurde heute Mittag eine brandneue Waffe vorgestellt welche das Potential hat ganz Freimaurer zu verändern.

So wurde mit den Worten: ,,meine Damen und Herren ich präsentiere ihnen hiermit nun die P.I.S.T.O.L.E" die besagte Waffe vorgestellt. Die Technik ist relativ simpel und doch recht revolutionär, im Prinzip ist es jedoch lediglich eine Handgroße Kanone. Die Waffe funktioniert also wie folgt: Man schüttet ein wenig Schwarzpulver in den Lauf hinein, anschließend platziert man noch eine Kugel und zum Schluss macht man einen Stofffetzen rein. Nun muss man um zu schießen lediglich den Hahn spannen und den Abzug betätigen.


Doch viele von ihnen fragen sich nun sicherlich was genau ist der Vorteil einer sogenannten Pistole gegenüber einer Armbrust ? Nun ja im Vergleich zur Armbrust ist der Ladevorgang deutlich schneller, außerdem verfügt die Waffe über eine stabilere Flugbahn und erhöhte Reichweite sowie Präzision. Außerdem ist die Produktion solcher Waffen wesentlich massentauglicher und könne somit viel schneller erfolgen. Doch diese neuartige Waffe könne nicht nur im militärischen sondern auch im zivilen Bereich genutzt werden. Vor allem wenn man die aktuelle Entität namens ,,Schwarzer Block" beachtet, welcher erst kürzlich bei Horai gesichtet wurde wie in der HT beschrieben zum Artikel, könne die neue Waffe jeden Bürger Freimaurers vor den unbekannten Auswirkungen und Kräften ebendieser Entität schützen. Der Export dieser neuartigen P.I.S.T.O.L.E werde vom Außenministerium geregelt, jedoch werden vor Exporten in das Ausland vorerst unsere eigenen Streitkräfte mit der neuartigen Waffe ausgestattet.

Schwarzer Block über Horai
Wie sie aus dem vorherigen Beitrag vermutlich bereits entnehmen konnten, erschien diese Woche über Horai Bruchstücke einer merkwürdigen Entität, diese wird als ,,schwarzer Block" bezeichnet und wurde von horaischen Wissenschaftlern im System Sol1 zuvor untersucht, jedoch hatte diese wohl aufgrund eines Zwischenfalles besagte Stücke nach Freimaurer geschossen. Besagte Entität beeinflusste bereits seit Tagen ganz Freimaurer in form einiger Störungen der Gravitation in Locus und anderen Ereignissen wie es dem ausführlicheren Bericht der HT zu entnehmen ist-->hier. Noch wisse man nicht viel über dieses ,,Ding" welches von Horaischen Bürgern ,,Leimar" getauft wurde, man habe zwar schon von Horaischer Seite versucht es zu beschießen dies schien jedoch keinerlei Wirkung zu zeigen. Auch soll die Entität eine Art Bohrer aktiviert haben welche nun eine Pagode Horais penetrieren solle. Aufgrund dieser Ereignisse gehe man in Horai von magischen / dämonischen Einflüssen aus, welshalb man bereits Experten Idens kontaktierte da diese bereits Erfahrungen mit solchen Ereignissen hätten.

Präsident Nekro verkündete heute in einer Sonder-Konferenz der Regierung zu diesem Thema dass man Horai seine Unterstützung in form der berühmt berüchtigten Spezialeinheit Ghost-Clusters bereitstelle welche sich bereits seit Jahren mit paranormalen Phänomenen beschäftigten und somit wahre Koryphäen auf diesem Gebiet seien.



Außerdem habe man bereits ein Sonderteam bestehend aus mehreren Experten nach Locus entsandt um die Auswirkungen der Entität genauer analysieren zu können. Man habe auch direkten Kontakt mit dem Vorsitzenden des Äonats Helios17 aufgenommen um die gegenseitigen Erfahrungen mit übernatürlichen Ereignissen und Wesen zu teilen um so mehr über den sogenannten schwarzen Block erfahren zu können. Man gestand zudem dass es im vergangenen Monat ca. 70 Ereignisse im Zusammenhang mit übernatürlichen Ereignissen in Vulturia gegeben habe, dies seien bereits mehr als doppelt so viele wie im gesamten Jahre 2021 was äußerst alarmierend sei.

Auf die Frage warum man jetzt erst davon erfahre antwortete man dass man diese Informationen bewusst unter Verschluss hielt damit keine Unruhe innerhalb der Bevölkerung entstehe. Die registrierten Ereignisse umfassten unter anderem: Funkstörungen, Erhöhung der Grundstrahlung in sonst eher Strahlungsfreien Gebieten, massives Flüchten verschiedenster Tierherden und das auftauchen verschiedenster Wesen welche angeblich bereits seit Jahren ausgestorben seien, wie z.B Endschlangen, Wendigos und Ghouls. All diese 70 Ereignisse seien vor allem in folgendem Bereich aufgetreten:


Was einem bei dieser Grafik direkt ins Auge fallen sollte sei dass sich das Stargate[markiert durch ein rotes Viereck] recht Zentral in dieser Sphere befindet. Auf die Frage eines Journalisten aus Okiak ob die Kreaturen aus dem Stargate gekommen seien, antwortete Verteidigungsminister Jonas mit:

,,Nunja dies sei durchaus im Rahmen des möglichen. Aufgrund der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Unruhen unseres Landes waren alle Sicherheitseinheiten damit beschäftigt Terroristen zu jagen oder Demos zu bewachen, deshalb war es leider nicht möglich das Stargate 24/7 zu bewachen. Es könnte also sein das einige dieser Kreaturen durch ebendieses Tor kamen, jedoch nehmen wir nicht an dass dies eine Art Invasion oder Angriff ihrerseits sein könne. Nein vielmehr denken wir....[kurzer Blick zu Präsident Nekro welcher diesen bemerkt und nickt]...[nervöses schlucken]...nein vielmehr denken wir dass, diese Wesen zu uns......geflüchtet sind. Wir haben keine Ahnung warum oder wovor sie geflohen sein könnten, wenn man diese Ereignisse jedoch jetzt mit dem Auftauchen der Entität vor Horai verbindet...nun ja dies könnte schon zusammenhängen."

Direkt nach dieser Antwort gerieten viele Journalisten sichtlich in Panik und wirkten recht nervös. Die Frage wie viele dieser Wesen sich noch in Vulturia befinden würden konnte nicht beantwortet werden, man habe jedoch laut Hauptkommissar Rainer Zufall, einige dieser Wesen gefangengenommen dabei handelt es sich um eine Endschlange und einen Werwolf



Es sei laut Hauptkommisar Zufall bislang nicht möglich gewesen diese Kreaturen mit konventionellen Waffen zu eliminieren, weshalb man sie gegeneinander kämpfen lässt, man werde jedoch in Zukunft auch die neueren Waffen der Firma Bäckler&Koch testen wollen, in der Hoffnung das diese effektiver sein könnten.



Außerdem forderte Vorstandspräsident Nekro eine Allianzsondersitzung um gemeinsame Maßnahmen über den Umgang mit dem ,,Schwarzen Block" zu erarbeiten. Wir werden sie diesbezüglich natürlich wie immer auf dem laufenden halten.



U-Haft-Trakt der Polizei platzt aus allen Nähten


Laut mehreren Quellen und einem offiziellen Statement der Vulturer Volkspolzei seien die U-Haft-Zellen der Polizeistation-Nekropolis dermaßen überfüllt das man mittlerweile einige Verdächtige in die Strafvollzugsanstalt-Zero verlegen müsse um die Sicherheitsmaßnahmen der Polizisten gewährleisten zu können.





Der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft Wer.di, George Geil fordere deshalb die Regierung dazu auf den U-Haft Trakt entweder zu vergrößern oder weniger aggressiv auf Demos zu reagieren. Dies stieß in Regierungskreisen auf massive Empörung, einige Parteimitglieder forderten sogar eine Verhaftung, was die Parteiführung jedoch ausschloss da Kritik, so VVP-Generalsekretär Collins ein wichtiger Bestandteil unserer demokratischen Grundordnung sei.


Öl-Bohrungen nahe Schlabunsen gehen vorran

Wie wir bereits vor einigen Tagen berichteten hat der Öl&Gaskonzern NeftRos nahe Schlabunsen damit begonnen mit der Unterstützung unseres Heeres nach Öl und Gas zu suchen. Laut dem ersten Bericht ebendieses Konzerns habe man nun schon etwas kleinere Ölfelder finden können jedoch suche man immer noch das größte, man erwarte jedoch das dieses innerhalb der nächsten 2 Wochen gefunden werde.





Lang lebe die Allianz
 
Zuletzt bearbeitet: