Spieler Projekt - Begonnen Mederias Zuhause - Eria

Mederia

Bewohnerin
7 August 2020
67
141
Projektname: Mederias Stützpunkt - und das von all ihren Nutz- und Haustieren.

Mederias heimatlicher Stützpunkt mit der Möglichkeit, sich selbst mit dem Notwendigsten zum Leben zu versorgen, sowie Werkstatt und Lager. Es gibt verschiedene Anbauflächen, wobei die Pilzfarm im Norden im Berg liegt und eine Höhle für den Netherwarzen-Anbau südlich des Melonenhügels umgebaut wurde, Zuckerrohr am Wasser am Strand und auf einer benachbarten Insel stehen. Bäume werden in mannigfaltiger Art genutzt, weniger zum Holzgewinn. Das Lager selbst befindet sich zum einen in der Werkstatt des Hauses im Untergeschoss aber auch in den beiden Höhlengängen unter dem Wohnhaus. Das Haus selbst bietet neben dem Keller mit Erd-, Ober- und Dachgeschoss genügend Raum für Küche, Büro, Schlaf- sowie Wohnzimmer und Tiere. Ein Balkon bietet eine wundervolle Sicht über den See. Nutztiere werden auf den vorhandenen, eingezäunten Weiden mit entsprechendem Wetterschutz durch Weidehütten in der Nähe des Hauses gehalten.

Die jetzt beantragte Sicherungsfläche - markiert durch vier rote Wolleckpunktsäulen - beinhaltet nur diesen ersten Stützpunkt, der in Grundzügen fertig gestellt ist, aber noch kleinere Anbauten, Verbesserungen und Verschönerungen erhalten wird.

Das Gebirgsmassiv im Norden wird im nördlichen Teil von der Gemeinde Bergestal eingenommen, in denen die meisten durch "Mederia Bau- und Planungsbüro" errichteten Gebäude bereits verkauft sind. Eine Erweiterung des Gemeindegebietes entlang des Höhenzuges in nordöstliche Richtung ist möglich, zurzeit laufen Vorplanungen.
In konkreter Planung hingegen ist, mit erfolgtem ersten Spatenstich, der Bau der Residenz Mederia, beheimatet im Zentralmassiv des Gebirges. Hier erfolgt noch kein Antrag der Sicherung aufgrund des Stillstands des Baus bei anderweitigen Verpflichtungen des Büros bezüglich der Sicherung eines durch eine Naturkatastrophe schwer beschädigten Hochhauses und auch den noch zu erwirtschaftenden finanziellen Voraussetzungen.

Für den Überblick des Stützpunktes folgen im Anhang Plan und einige Bilder der Vorhaben.

Zu Erreichen ist Mederias Stützpunkt über /warp Mederia auf den Koordinaten 6513/66/-10015.

Die Gemeinde Bergestal ist über /warp Bergestal zu erreichen. Hier stehen noch einige Gebäude zum Verkauf, siehe Immobilienmarkt, auch ein größeres Gebäude wartet noch auf einen neuen Bewohner. Auch Bauaufträge können dort diskutiert werden.

Bauernhof_direkt.png Bauernhof_Umgebung.png Mederia_Balkon.png Mederia_Keller.png Mederia_Pilzzucht.png Mederia_Seeblick.png Mederia_Tiergehege.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Mederia

Bewohnerin
7 August 2020
67
141
Nun sind gut zwei Monate ins Land gegangen und trotz der mannigfaltigen anderen Aufgaben der Bewohner dieses hoch im Norden liegenden Landstriches ist einiges, ausgehend von Mederias Bauernhof, neu entstanden:

Der Hof selbst hat neben einer durchdachteren Einrichtung einen Zaubertisch-Raum erhalten sowie einen Anbau, in dem ein Bauernladen entstehen soll. Auf der vorgelagerten Insel wurde eine Schafsherde angesiedelt. Auch der Lagerkeller des Hofes hat nun eine weitere genutzte Ebene in einer natürlichen Höhle sowie bereits vorbereitete Zugänge zu einer weiteren Kellerebene noch tiefer. In Planung ist ein Badezimmer, leider ist der Installateur aber zurzeit im Urlaub.

Mederias_Regenbogeninsel.png Mederias_Bauernladen.png Mederias_Zaubertisch.png

Dem Dorf im Osten, nahe des Meeres, wurde eine Kirche gestiftet, erbaut nach dem verloren gegangenen historischen Vorbild, die gestohlene Dorfglocke wurde durch eine neue ersetzt und die Ansiedlung gegen die Gefahren von außen mit einem Zaun geschützt, zudem wurden mehrere Golems erweckt. Etliche Handwerker und Gelehrte haben sich infolge dort angesiedelt. In der letzten Dorfversammlung wurde die Errichtung eines Fischereihafens beschlossen, sowie einer Gruppe von Gelehrten die Ansiedlung auf einer der Inseln gestattet.

Mederia_Ostdorf_Inseln.png Mederia_Ostdorf.png

Das Dorf im Norden, an der Grenze des gebirgigen Nadelwaldes, folgte diesem Vorbild und neben einer Glocke wurden innerhalb kürzester Zeit mehrere neue Gebäude errichtet, diese in Zusammenarbeit mit Elsa1912, und zog seitdem ebenfalls etliche neue Bewohner an.

Mederia_Norddorf.png

Um den reibungslosen Austausch von Waren, Menschen und Vieh zu ermöglichen, wurde ausgehend von Mederias Hof eine Bahnlinie einmal in Richtung Ostdorf, dann in Richtung Norddorf - dieser Abschnitt fast vollständig unterirdisch - geplant und ist nun funktionsfähig, wenn auch Beschilderung und an der oberirdisch verlaufenen Strecke Wetter- und Monsterschutz fehlen. Auf der Strecke Hof - Norddorf gibt es zudem die Haltestellen Bergestal sowie Zentral, die die Lieferungen von Baumaterial an die Baustelle innerhalb des Bergrings erheblich erleichtert. Laut der Planungen soll hier eine kreisförmige Gebäudeanlage an den Berghängen mit zentralem Wasserreservoir entstehen.

Mederias_Kopfbahnhof.png Mederia_Bahnhof_Zentral.png Mederias_Bauplatz.png

Jetzt bereits sichtbar ist, dass jegliche Bebauung mit geringstmöglichem Eingriff in die natürlichen Gegebenheiten der Ländereien und unter Schutz der Tierwelt erfolgen soll. Um die Bewohner von Bergestal, Mederias Hof, Ostdorf und Norddorf sowie die Baustelle im Bergring vor Räubern, wilden Tieren, Monstern und Griefern zu schützen wurde beschlossen, einen Antrag auf Sicherung der Ländereien zu stellen. Die Eckpunkte des Gebietes wurden mit roter Signalwolle gekennzeichnet und vermessen. Die Vermessungsingenieure kamen hierbei auf eine Fläche von 138.881 Blöcken.

Zur Verdeutlichung folgen Planzeichnungen.

(Die Höhen der angegebenen Eckpunkte sind angegeben, um ggf. direkt auf die Oberfläche der Wollzeichen teleportieren zu können.)

Karte_Mederias_Gebiet.png Karte_Mederias_Gebiet_Berechnung.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Mederia

Bewohnerin
7 August 2020
67
141
Die Region ist nun erstellt und hat den Namen Eria für die gesamte Region erhalten. Zum weiteren Mitglied der regionalen Regierung wurde Elsa1912 ernannt.
Um den Hausbesitzern der Gemeinde Bergesgrund weiterhin die Gestaltung ihrer Grundstücke zu erlauben, wurden sie mit entsprechenden Rechten ausgestattet.

Auf eine kreative, friedliche und gesunde Zukunft!
 

Mederia

Bewohnerin
7 August 2020
67
141
Hallo!
Schon vor einiger Zeit ist eine Villagergemeinschaft in ein Kloster in der Nähe von Ostdorf in Eria gezogen. Um diese Gelehrten und ihre Arbeiter zu schützen, beantrage ich, diese Insel vollständig in das Gebiet von Eria einzugliedern. Vielen Dank für die Unterstützung!

Die Eckpunkte sind mit hellblauer Wolle gekennzeichnet (6837 64 -10030 / 6910 65 -10030 / 6910 65 -9960 / 6837 64 -9960).

Ein Bild des Klosters:

Mederia_Kloster.png
 

NelsonMcMahan

Salatgurke mit Wahlrecht
Moderator
19 August 2019
494
858
43
Sobald mein Internet wieder vernünftig läuft, werde ich dir die Region erweitern ^^
Bezahlung dankend erhalten ^^
 
  • Like
Reaktionen: Mederia

Mederia

Bewohnerin
7 August 2020
67
141
Vielen Dank im Namen der Klostergemeinschaft!

Natürlich steht es allen Bewohnern Erias (übersetzt: Die Spieler mit Baurechten, z.B. weil sie eine Wohnung/Haus in Eria gekauft haben) frei, mit den dort ansässigen Gelehrten ebenso Handel zu treiben wie mit denen der beiden Deriaschen Dörfer.

:-) Mederia